Pfeil nach oben

Öffnungszeiten Tourist-Infos

Tourist-Information Viechtach
01.05. bis 31.10.: Mo - Fr 09.00 - 17.00 Uhr & Sa 10.00 - 13.00 Uhr
01.06. bis 30.09.: zusätzlich Sonntag 10.00 - 12.00 Uhr
01.11. bis 30.04.: Mo - Fr 09.00 - 16.00 Uhr


Tourist-Information Kollnburg
Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr

Wandern im Viechtacher Land

Wer die Weite sucht, findet sich selbst

Wandert der Körper, baumelt die Seele. Kein Wunder, dass diese Sportart beliebt wie nie ist. Erkunden Sie auf eigene Faust einen der ausgewiesenen Wanderwege oder nutzen Sie unser Angebot geführter Touren. Ob einsame Ruhe oder gemeinsame Erlebnisse – in der Natur können Sie Ihre Energiereserven wieder auftanken. Denn wenn die Seele baumelt, wird der Kopf frei und das Herz weit.


Piktogramm eines Rucksacks

Geführte Touren

Von Mai bis Oktober bietet das Viechtacher Land wöchentlich geführte Wanderungen in und um die Urlaubsregion an. Die Teilnahme an den Wanderungen ist in der Regel mit Gästekarte gratis. Infos erteilt die Tourist-Information Viechtach, Tel. 09942/1661, die auch gerne die Anmeldungen entgegennimmt.

  • Besichtigung Lehrbienenstand & Wildbienenwand
  • Romantisches Burgdorf Kollnburg – ein interessanter Abendspaziergang mit Burgbesichtigung
  • Rundgang durch das Naturschutzgebiet Großer Pfahl
  • Historische Führung durch Viechtach
  • Viechtach entdecken – Stadtführung
  • Geführte Wanderung mit wechselnden Zielen

Download GPS-Daten



Bayerwald-Schmankerl-Wanderung

Leider musste die Bayerwald-Schmankerl-Wanderung am 27. September 2020 abgesagt werden. Lesen Sie hier mehr.


Wanderwochen im Viechtacher Land

Jedes Jahr im Mai/Juni und dann im September/Oktober lädt die Urlaubsregion zu den beliebten Wanderwochen im Viechtacher Land mit Touren quer durch den gesamten Bayer- und Böhmerwald.

Wandersaisonauftakt
Herbstwanderwochen „Indian Summer in Bayerisch Kanada“

Infos und Anmeldung: Tourist-Information Viechtach, Tel. 09942/1661




Deutschlands 1. Bierfernwanderweg

Bier-Ge(h)nuss im ARBERLAND auf Deutschlands 1. Bierfernwanderweg

Das Wanderglück im ABERLAND ist bernsteinfarben, malzig und süffig und garantiert aus der Region!

Auf „Deutschlands 1. Bierfernwanderweg“ lernen Gäste im Rahmen von acht Etappen – und insgesamt 120 Kilometern – nicht nur die Brauereien des Landkreises Regen, sondern auch seine schönsten Biergärten, prämierten Genussorte und gastronomischen Glanzlichter kennen.

Viechtach ist Start- und Endpunkt des neuen Bierfernwanderwegs und punktet vor Ort mit der Gesellschaftsbrauerei Viechtach – gegründet 1553: Deutschlands 1. Bierfernwanderweg führt vom Viechtacher Land ins Zellertal, via Flusswanderweg von Regen nach Zwiesel, in den Nationalpark Bayerischer Wald, übers Hochplateau Schareben nach Bodenmais, „ab durch die Mitte“ von Regen nach Böbrach, in den Böhmerwald, durch den Brandtener Kessel zum Hennenkobel und schließlich durch das Tal des Schwarzen Regens von Böbrach nach Viechtach.

Die Wanderkarte zu Deutschlands 1. Bierfernwanderweg ist gratis in der Tourist-Information Viechtach erhältlich.





Der Prädikatswanderweg „Goldsteig“

Jeden Augenblick zu neuen Ausblicken

Der Goldsteig ist der jüngste unter Deutschlands Qualitätswanderwegen, dabei aber mit 660 km auch der längste und vielseitigste. Er erstreckt sich vom Nordwesten her über den Oberpfälzer Wald und verläuft dann auf zwei Pfaden durch den Bayerischen Wald. Tauchen Sie ein in diese reizvolle Landschaft und entdecken Sie jeden Augenblick neue Ausblicke!

Die Informationsbroschüre erhalten Sie in der Tourist-Information Viechtach (Tel. 09942/1661) sowie unter http://www.goldsteig-wandern.de

Länge: 11,3 km – Schwierigkeitsgrad: Schwer

Dieser wunderschöne Wanderweg führt von Viechtach über Kollnburg zum Gipfel des Pröller (1.048 m), wo Sie auf die Haupttrasse des prämierten Goldsteig-Weges treffen. Der Weg führt überwiegend auf naturbelassenen Wald- und Wiesenwegen. Sehr schöne, aber auch anspruchsvolle Tour für gute Geher. Herrlicher Ausblick vom Pröllergipfel.

Streckenverlauf: Viechtach Bierfeldparkplatz P 1 - Kapelle St. Anton – Reichsdorf – Schlossberg – Kollnburg – Windsprach – Wieshof – Kagermühle - Pröller

Einkehr: Kollnburg, Hochpröller, Hinterwies

Sehenswertes: Antonikapelle, Kreuzigungsgruppe am Kleinen Pfahl, Burgruine Kollnburg, Motorrad- und Raritätensammlung Kollnburg, meditativer Bibelgarten.

Sie verlassen den Pröllergipfel Richtung Nord-West – Abstieg auf der roten Markierung 21 nach Hinterwies und weiter zum Bergdorf Münchshöfen. Tipp: Machen Sie einen kleinen Abstecher zum Historischen Troidkasten mit seiner einzigartigen Sammlung von historischen Geräten. Weiter führt die Wanderung auf der Markierung 21 bergab über Sedlhof zurück nach Kollnburg.
Wanderer aus Viechtach folgen ab Sedlhof der Markierung „Weiße 1 auf blauem Grund“ über Untersteinbühl – Rechertsried – dann auf der roten Markierung 13 bis Viechtach.

Alternative: Wenn Sie dem Goldsteig Richtung Südosten folgen, erreichen Sie talwärts nach ca. 2 km St. Englmar (Busanbindung nach Viechtach).

Länge: 20,3 km - Schwierigkeitsgrad: schwer

Durch das schöne Tal des Wiesingerbaches führt der Weg aufwärts nach Neunußberg und über den Weiler Ries und den Weigelsberg nach Arnbruck und zum Eck. Der Weg verläuft überwiegend auf naturbelassenen Wald- und Wiesenwegen.

Einkehr: Arnbruck, Höbing, Eck

Sehenswertes: wunderbare Aussichtspunkte auf der Strecke, Burgruine Neunußberg, Glasdorf Weinfurtner in Arnbruck