Blättern Sie in unserem Image Prospekt

schliessen
Raum für Emotionen
Zur deutschen Version wechselnSwitch to English versionSchakel naar de Nederlandse versieZměnit na česká verze
 

RSS Angebot Viechtacher Land

 

Orte im Viechtacher Land

Schnellsuche

Kalender

« Oktober 2018 »
von:
Bis:
Veranstaltungen öffnen
-
Das "Von"-Datum muss vor dem "Bis"-Datum liegen.

Aktuell am 17.10.2018 mit 5-Tages-Vorschau

Urlaubsplaner

Gesammelte Inhalte

Keine Inhalte im Urlaubsplaner

Image Prospekt

Das Wetter in Viechtach

Viechtach
Mittwoch, 17.10.2018

sonnig/klar
Temperatur 19°C
sonnig/klar
Niederschlag-
wahrscheinlichkeit
5%
Wind-
geschwindigkeit
4 km/h

News Viechtacher Land

  • 5. Biennale der Phantastischen Kunst - Halb Mensch - Halb Tier
    In den Traditionen zahlreicher Länder begegnen wir oft... [mehr lesen]
  • Kulturzentrum ALTES SPITAL
    Kultur aus aller Welt in Viechtach Olli Zilk erweckt da... [mehr lesen]

Zum Internetauftritt <b>"www.arberland-bayerischer-wald.de"</b> Zum Internetauftritt <b>"www.bayerischer-wald.de"</b>

Sie sind hier: Aktuelles
Zu Urlaubsplaner hinzufügen

Lesung mit Krimiautorin Jutta Mehler

Bild zum Eintrag Lesung mit Krimiautorin Jutta Mehler

Lesung mit Krimiautorin Jutta Mehler zum 40jährigen Jubiläum der Stadt- und Pfarrbücherei Viechtach

Die Stadt- und Pfarrbücherei Viechtach kann heuer auf 40 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Um mit den zahlreichen treuen Lesern aus Viechtach und Umgebung dieses kleine Jubiläum zu feiern, kommt die beliebte niederbayerische Krimibuchautorin Jutta Mehler für eine Lesung nach Viechtach. Am Freitag, den 26. Oktober stellt sie um 19 Uhr im Alten Rathaus Viechtach ihr neuestes Werk „Zwei Frauen und ein Mord“ vor. Eine tragisch-witzige Geschichte, wie sie aktueller nicht sein könnte. Mit diesem Werk startet die Erfolgsautorin eine brandneue Reihe um die engagierte Powerfrau Eva Brunriedl. In ihrem ersten Fall ermittelt die Wirtin des örtlichen Dorfgasthauses, das zur Flüchtlingsunterkunft umfunktioniert wurde, im Todesfall eines ihrer Schützlinge. Mitten auf dem niederbayerischen Land entzündet sich ein funkensprühender Culture-Clash-Krimi, der Vorurteile und Konflikte thematisiert und dabei kräftig Gesellschaftskritik betreibt, ohne den Zeigefinger zu heben.
Mehler schildert die Situation mit knochentrockenem Humor, grandioser Hintersinnigkeit und entwickelt gleichermaßen eine spannende Krimihandlung aus ihr. Das Selbstverständnis des unschuldigen, idyllischen Dorfes wird gekonnt auseinandergenommen, ohne die Leichtigkeit und vor allem den ganz eigenen Witz zu verlieren. Der Krimi lebt von der unverblümten, bestimmenden Art der Protagonistin und ihrem unermüdlichen Einsatz für Wahrheit und Gerechtigkeit.
Es wird geflucht, gelacht, getrunken und gemordet, wie man es von Jutta Mehlers Krimis gewohnt ist – ein echter Krimiknaller aus Bayern!

Jutta Mehler, Jahrgang 1949, hängte frühzeitig das Jurastudium an den Nagel und zog wieder aufs Land, nach Niederbayern, wo sie während ihrer Kindheit gelebt hatte. Seit ihre drei Kinder erwachsen sind, schreibt Jutta Mehler Romane und Erzählungen, die vorwiegend auf authentischen Lebensgeschichten basieren, sowie Kriminalromane.